Blutegeltherapie

Blutegeltherapie

Blutegel werden seit Jahrtausenden erfolgreich in der Humanmedizin eingesetzt. Pferden helfen die Egel bei Prellungen, Blutergüssen, Schwellungen und Entzündungen. Ich verwende ausschließlich medizinische Blutegel aus der Biebertaler Blutegelzucht (Qualitätskontrolle). Der Biss des Blutegels ist von kurzem brennesselartigen Schmerz (ca. 5 Minuten), die meisten Pferde zeigen keine Abwehrreaktionen auf die Egel und tolerieren diese gut. Der Blutegel injiziert beim Biss seinen Speichel, der ca. 200 verschiedene Wirkstoffe enthält. Dauer der Behandlung ca. 1,5 Stunden.

Indikationen

  • Dermatologie
    – Narben/Narbenproblematiken
    – Ekzeme (Sommerekzem, Mauke)
    – Abszesse
    – Wunden/Wundheilungsstörungen

  • Auge
    – Lidödem
    – Hämatom

  • Reproduktionsmedizin bei Hengst und Stute

  • Hufbereich
    – Hufrehe und Erkrankungen der Hufe

  • Arthritis/Arthrose (z. B. Schale, Spat)

  • Erkrankungen der Bänder- und des Sehnenapparates
    (z. B. Sehnen- und Sehnenscheidenentzündungen, Fesselträgerentzündungen, Kreuzbandbeschwerden, Patellaluxation)

  • Gallen

  • Myogelosen und Myalgien

  • Muskelverspannungen

  • Druckstellen

  • Phlegmone (Einschuss), Abszesse

  • Mastitis (Euterentzündung)

  • Hämatome

  • Venenerkrankungen (Thrombose, Thrombophlebitis)

  • Lymphangitis

  • Zahn- und Kiefererkrankungen

Wirkung

  • entzündungshemmend (lokal)

  • schmerzlindernd (lokal)

  • gerinnungshemmend (systemisch)

  • blutverdünnend (systemisch)

  • durchblutungsfördernd

  • antimikrobielle Wirkung

  • Lymphdrainage

  • Druckentlastung des Hufbeines durch Blutentzug

  • beschleunigter venöser Abfluss durch Gerinnungshemmer

Blutegeltherapie

Vereinbaren Sie einen Termin

Ich betreue Pferde innerhalb von Nordrhein-Westfalen und im nördlichen Rheinland-Pfalz.
Darüber hinaus biete ich Sammeltermine an oder fahre weitere Strecken auf Anfrage.
Rufen Sie mich bei Bedarf wegen eines Beratungstermins an oder schreiben Sie mir eine E-Mail.

Kontakt